Veranstaltungen in 2019

Fast alle Veranstaltungen und Feste stehen im Hagellocher Terminkalender und sind auch dem wöchentlich am Donnerstag erscheinenden Hagellocher Blättle zu entnehmen.

Wer beides nicht hat, hole sich den Hagellocher Terminkalender auf dem Hagellocher Rathaus ab oder lade sich die pdf-Datei auf der Hagellocher Seite bei der Stadt Tübingen unter Termine => "Ortskalender 2019, pdf" herunter.

 

Openair-Kino, 26. und 27. Juli

Abendprogramm
Jeweils ab 21 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule.
Beginn der Vorführungen mit Einbruch der Dunkelheit.
Bewirtung ab 20.30 Uhr, in der Pause und im Anschluss.
Bequeme Stühle mit Kissen, kein Eintritt, Spenden gerne.

Kinder und Jugendprogramm
Jeweils ab 16 Uhr im Nebenraum der Turnhalle.
 

Abendfilme 2019

Freitag, 26. Juli
Grüner wird's nicht, sagte der Gärtner und flog davon

Deutscher Spielfilm / Komödie aus dem Jahr 2018

Ein kauziger Gärtner (Elmar Wepper), dessen Ehe nicht mehr rundläuft und der auch wirtschaftlich kurz vor dem Bankrott steht, verweigert sich eines Tages dem Alltag und entflieht mit seinem alten Doppeldecker-Flugzeug kurzerhand in die Lüfte. Auf seiner Flucht quer durch Deutschland landet er an skurrilen Orten, trifft auf resolute Frauen und kann im Laufe zahlreicher Abenteuer sogar seiner mürrischen Grantigkeit entkommen.

Samstag, 27. Juli
Eine bretonische Liebe

Französischer Spielfilm / Komödie

Erwan ist 45 Jahre alt, verwitwet und arbeitet als Mitglied eines Minenräumkommandos.
Er hat also gute Nerven, die jedoch mächtig beansprucht werden: Denn seine Tochter Juliette ist schwanger und weigert sich, den Vater preiszugeben. Als er durch einen Zufall erfährt, dass sein Vater Bastien nicht sein echter Vater ist, macht er sich auf die Suche nach seinem biologischen Erzeuger.
 

Kinderfilme 2019

Freitag, 26. Juli
Molly Monster

Zeichentrickfilm – ca. 72 Min – keine FSK

Die Mutter der jungen Monsterin Molly legt ein Ei. Um es auszubrüten, reisen Mutter Etna und Papa Popocatepetl zur Eier-Insel. Molly soll derweil bei ihren Onkeln Santiago und Alfredo bleiben. Doch Molly hat anderes im Sinn: Ihre Eltern haben die selbstgestrickte Mütze vergessen und ohne diese wird dem Ei kalt. Für die kleine Molly und ihren Kumpel Edison beginnt eine abenteuerliche Reise durchs  Monsterland.  Auf ihrer Reise begegnen sie einer Reihe ungewöhnlicher Gestalten, etwa den Brüdern Hick und Hack, die sich ständig in der Wolle haben, oder den Kitzelmonstern, die gute Laune verbreiten.

Samstag, 27. Juli
Lotte und das Geheimnis der Mondsteine

Zeichentrickfilm – 75 Min. - Keine FSK

Das Hundemädchen Lotte (bekannt aus dem Sandmännchen) beobachtet gerne, vorzugsweise den Mond. Sie fragt sich, wer dort oben wohl wohnen mag. Eines Nachts versuchen zwei Kapuzenmännchen, Lottes Onkel Klaus einen seltsamen Stein zu stehlen. Lotte kann den Plan der Diebe vereiteln und entdeckt dabei, dass der Stein magische Kräfte besitzt. Auch die früheren Reisebegleiter ihres Onkels besitzen noch solche Steine. Gemeinsam mit ihrem Onkel begibt sich das kleine Hundemädchen auf eine abenteuerliche Expedition.

 

Rückblick auf Gewesenes

6. Hagellocher Blütenfest am 28. April 2019

ab 10 Uhr beim Wasserbehälter am Waldrand oberhalb der Panoramastraße.
NAVI-Koordinaten: 48.542783, 9.004932

 

Für das leibliche Wohl war im zeitweise beheizten Zelt bestens gesorgt.
Es gab Hagellocher Spezialitäten wie
 - Honigbraten mit Spätzle und Salat, 
 - gegrillte Bärlauchwurst,
 - Lammwurst,
 - Hagellocher Birnenwurst.

Daneben u.a. Kaffee und Kuchen, Blütenbrot mit und ohne Honig.

 

Neben den Hagellocher Vereinen beteiligten sich aus Hagelloch auch:

Imkerei und Mosterei Gugel, Familie Gugel
  =>  Apfelsaft, sortenreine Säfte, Most, Honig    

Kreuzbergerhof, Familie Reutter
  => Lokale Produkte

Liköre und Schnaps, Familie Seyboldt
  =>  sortenreine Obstbrände und Liköre

Bäckerei Schneck, Familie Schneck
  =>  Vom TüKorn zum Blütenbrot.

 

 

Herr Helmut Gugel erläuterte gegen 13.30 Uhr die Besonderheiten der Hochstämme und deren Pflege.
Treffpunkt beim Vereinssteller "Blütenfest"

 

Der Dorf- und Kulturverein stellte den Rundwanderweg „Streuobstriesen“ vor,
der noch in 2019 installiert werden soll.

 

 


Dorffest am 13. und 14. September 2014

ausgerichtet vom Turn- und Sportverein Hagelloch 1913 e.V, 
und dem Liederkranz Hagelloch 1866 e.V.

Mit nur drei Schlägen bewältigte unser Ortsvorsteher, Martin Lack, den Fassanstich und zapfte das erste Freibier. Zuvor stimmte uns der Liederkranz Hagelloch mit beschwingten Liedern auf das Hagellocher Dorffest 2014 ein. 

 

Die ersten Besucher brachten unserem Ortsvorsteher ein Geburtstagsständchen zu dessen 50sten, danach sprudelte das Bier in die Krüge.

 

Als gegen 19.30 Uhr die Jedermänner um Reinhold Zeeb mit dem Wettspiel „Rund um den historischen Alltag“ begannen, hatten sich bereits zahlreiche Besucher eingefunden. 

Sechs Mannschaften hatten sich angemeldet, die ihr Können im Wasserholen, Holzsägen und im Schießen unter Beweis stellen wollten. Darunter war auch das Promiteam mit der OB-Kandidatin Beatrice Soltys, dem Bundestagsabgeordneten Martin Rosemann und Herrn Treiber. 

Das Favoritenteam mit Sarah und Walter Hölle sowie Konrad Seyboldt konnte seinen ersten Platz aus dem Spiel von 2009 verteidigen.

Beim Speisenangebot war neben dem traditionellen Festessen unser Flammkuchen der Hit. Ob in traditioneller Weise mit Speck und Lauch oder mit Tomaten und Oliven – er fand reißenden Absatz.

Pünktlich zur Mittagszeit hatten sich am Sonntag die Wolken vom Himmel verzogen und bescherten uns einen wunderschönen Herbsttag. Der Posaunenchor Hagelloch spielte auf und unterhielt die vielen Gäste, die sich zum Mittagessen eingefunden hatten, in gekonnter Weise. 

 

Also konnte man gut im Freien sitzen und miteinander sprechen. An einem Tisch sogar mit Tübingens Oberbürgermeister, Borris Palmer. 

 

Am Nachmittag übernahm der Musikverein Hagelloch die musikalische Unterhaltung. Die Musikerinnen und Musiker stellten bis in den Abend hinein ihr Können unter Beweis.

 

In der Spieleecke konnten die Kinder unter der Regie von Simone und Adelheid ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Es konnte vieles gebastelt und ausprobiert werden. 

 

Und aus Holz und Nägeln wurden Häuser, Sofas, Schiffe, Vogelhäuser und noch manch Anderes zusammengenagelt. 

 

Aber auch der traditionelle Kletterbaum wurde erfolgreich erklommen und leergeräumt. 

 

 

Steinfindling aus Sumatra am  B O G E N T O R  
gespendet vom Bildhauer Karl-Heinz Dominik

Kleine Feierstunde am 28.10.2012 mit dem Spender und dem Hagellocher Chörle 

Karl-Heinz Dominik, der Spender dieses schönen Objekts, war anwesend, schilderte die Herkunft des wunderschönen Steines, eines Findlings aus Sumatra.

 

Die Feierstunde mit vielen Interessierten wurde vom „Hagellocher Männerchörle“ mit Rüdiger Hepper (Trompete) untermalt und der Dorf- und Kulturverein sorgte für´s leibliche Wohl.

 

 

 

Maifeier zum Tag der Arbeit vor dem Hagellocher Rathaus 30.04.2012